Der Ausbau der Yacht geht weiter!

Die Motoryacht Gino wird weiter ausgebaut. In diesem Artikel gibt es ein paar Eindrücke vom weiteren Ausbau der Yacht. Wie man auf den folgenden Bildern sieht, geht es gut voran und in wenigen Monaten sollte sie schon einsatzbereit sein.

Vorstreichfarbe am Bug der Yacht "Gino"
Vorstreichfarbe am Bug der Yacht "Gino"

Hier sieht man den Bug der Yacht mit orangefarbener Vorstichfarbe unterhalb der Wasserlinie. Diese verhindert das sich Rost und Algen ansetzen.

Ein Schlingerkiel für die Yacht

Die Yacht hat ein Schlingerkiel beidseitig an den Rumpf geschweißt bekommen. Der Schlingerkiel verhilft der Yacht zu einer ruhigeren Fahrt. Dadurch wird das Risiko, bei schwererem Wellengang, seekrank zu werden minimiert. Meistens haben Fahrgastschiffe ein Schlingerkiel. Und da in ein paar Monaten schon Gäste auf der Yacht mitfahren können, ist ein Schlingerkiel sinnvoll.

Schlingerkiel für Yacht "Gino"
Schlingerkiel für Yacht "Gino"
Echolot für die Motoryacht
Echolot für die Motoryacht

Hier sieht man das Echolot. Es ist der Sensor für den Tiefgang unter dem Schiff. Er ist unter dem Bug, hinter dem Bugstrahler angebracht, damit man rechtzeitig merkt, wenn man in flaches Wasser kommt.

Die neue Ankerwinde hat auch schon ihren Platz gefunden. Viel Platz braucht sie aber gar nicht. Unter dem Deck ist der Motor für die elektrische Winde angebracht.

Motor Ankerwinde
Motor Ankerwinde
Neue Ankerwinde an Deck

Hier sieht man die Schraube von dem Bugstrahl. Es ist ein Antrieb unter dem Bug, mit dem man die Yacht vorne zur Seite drücken kann. Das macht das Steuern, aber auch Anlegemanöver einfacher.

Hier sieht man auch die orange Vorstreichfarbe. Vor die Schraube kommt auch noch ein Gitter, damit keine Steine oder Äste in die Schraube kommen können.

Schraube Bugstrahl
Schraube Bugstrahl

Auch Innen geht der Ausbau der Yacht weiter

Steuerpult Yacht Gino
Steuerpult Yacht Gino

Dies ist das neue, moderne Steuerpult, von welchem aus die Yacht betrieben wird. Alle Instrumente, welche in deiner modernen Yacht benötigt werden, sind vorhanden.


Vieles kann über die touchsensitiven Monitore bedient werden, zum Beispiel die Beleuchtung der Yacht. Es sind Anzeigen für Echolot und Radar vorhanden, sowie Wendeanzeiger und Ruderanzeiger, wie es sich für ein richtiges Schiff gehört.

Der Innenraum, wo die Wohnungen hinkommen werden, sieht noch etwas leer und rustikal aus. Hier muss noch vieles getan werden. Es müssen noch Wände und Böden eingebaut werden. Der ganze Innenbereich wird neu gemacht. Aber eine Waschmaschine ist schon vorhanden.

Innenausbau Yacht Gino
Innenausbau Yacht Gino
Alter Motor in neuen Gewand
Alter Motor in neuen Gewand

Hier sieht man den sandgestrahlten Motor. Es ist der alte Scania Motor der Yacht, der generalüberholt und sauber gemacht wurde.

Er wird noch gestrichen und dann kann er schon wieder eingebaut werden.

Dies waren die gesammelten Eindrücke der letzten Monate.
Es wird nicht mehr lange dauern bis die Yacht wieder ins Wasser gesetzt werden kann.


Mehr Informationen:

2 thoughts on “Der Ausbau der Yacht geht weiter!

  1. Hallo.
    Das sind wirklich interessante Einblicke, in den Umbau einer solchen Yacht. Wenn Gino fertig ist, dann wäre ich daran interessiert mal mitzufahren. Aber erst nächstes Jahr im Urlaub oder so.
    Gruß Martin

    1. Hallo Martin!
      Danke für das Interesse.
      Gino wird nächstes Jahr April/Mai fertig sein, so das Gäste mitfahren können.
      Ich würde mich freuen Sie als Gast auf der Yacht begrüßen zu können.
      Gruß Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.